Gulasch

Zutaten (5-6 Personen):     

 

Beim Gulaschfleisch scheiden sich in meiner Familie die Geister: Obgleich ich selbst gerne Rinder- und Schweinefleisch gemischt verwende, werde ich regelmäßig von Frau und Töchtern dahingehend überstimmt, dass Puten- und Hähnchenfleisch genommen wird.

 

Nun gut, es schmeckt mir ebenso und hat den Vorteil, dass die Kochzeit sich um etwa 1 Stunde verkürzt. Davon abgesehen sind Zutaten und Zubereitung identisch.

 

600 g Fleisch (siehe oben)

 2-3    Paprika

 2-3    Zwiebeln

    1    Dose Champignons

750 ml Gemüsesaft

 

 

Außerdem heißes Wasser, etwas Salz, frisch gemahlener Pfeffer, etwas Mondamin, Rotwein und Öl.

 

Zubereitung:

Einige Spritzer Öl in den Topf geben und erhitzen.

 

Dann das in Würfel geschnittene Fleisch zugeben und kräftig anbraten und unter Umrühren salzen, anschließend die klein geschnittenen Zwiebeln ebenfalls zugeben und bis zu leichter Bräune anbraten lassen.

 

Fortwährend das Gemenge umrühren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Anschließend die gewürfelte Paprika zugeben und rühren.

 

Erst etwas Rotwein, dann den Gemüsesaft zugeben.

 

Etwas köcheln lassen, dann ca. 0,5 Liter heißes Wasser, reichlich schwarzen Pfeffer zugeben und je nach Fleischsorte (Rind/Schwein ca. 1,5-2 Stunden, Geflügel ca. 1 Stunde) köcheln lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn das Fleisch gegart ist, die Champignons zugeben.

 

Die Gulaschsauce mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken.

 

5 Teelöffel Mondamin in eine Tasse kaltes Wasser einrühren und im Gulasch aufkochen lassen – fertig!

 

 

 

Das Gulasch kann je nach Geschmack einfach mit Kartoffeln, Nudeln oder Reis gegessen werden oder noch mit Gemüsebeilagen (z.B. Bohnen, Erbsen, Sauerkraut oder Rotkohl) ergänzt werden.

 

 

 

Tipp: Ich bereite gerne Gulasch in größerer Menge zu und friere den Rest ein. Damit hat man dann bei Bedarf sehr schnell eine gute Grundlage für eine leckere Mahlzeit.